Interkulturelles Sensibilisierungstraining

in der Feuerwache Schmelz

Am Donnerstag, dem 12. Juni 2014 fand in der Feuerwache Schmelz in Kooperation mit dem Caritasverband Saar Hochwald e.V. und dem Projekt „Mit Herz und Hand“ ein Workshop zum Thema „Interkulturelles Sensibilisierungstraining zur Entwicklung interkultureller Kompetenz“ statt.

Das Projekt „Mit Herz und Hand“ wird gefördert durch das Bundesministerium des Innern, das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familien und dem Landkreis Saarlouis.

Das Thema Migration ist aufgrund des demographischen und gesellschaftlichen Wandels in Deutschland nicht mehr wegzudenken, vor allem in Kontext zur Erhaltung der sozialen Sicherungssysteme. Aufgrund der zunehmenden kulturellen Vielfältigkeit in Deutschland wird es wichtig interkulturelle Kompetenzen zu entwickeln, die ein Miteinander ermöglichen und ein Gegeneinander vermeiden.

 

sensibilisierungtraining1


Der begrenzte Teilnehmerkreis des Workshops waren die Wehrführung der Gemeinde Schmelz, die Löschbezirksführer der einzelnen Gemeindebezirke, sowie die Jugendvertretung der freiwilligen Feuerwehr und der Gemeindeverwaltung. Sozialarbeiter Alexander Kreutzer vom Caritasverband Saar-Hochwald referierte den Workshop und vermittelte den Teilnehmern theoretischen Input zum Thema Migration. Dazu gehörten bspw. die historischen Hintergründe der Migration in Deutschland, aber auch die unterschiedlichen Arten von Migrationen. Während des Workshops wurden praktische Übungen zur Selbstwahrnehmung von Migration durchgeführt. Ziel des Workshops war es, die Teilnehmer im Umgang mit EinwohnerInnen mit Migrationshintergrund in der Gemeinde zu sensibilisieren. „Durch die Sensibilisierung und die Entwicklung interkultureller Kompetenz ist es leichter die Arbeit der freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Schmelz vorzustellen und das Interesse für eine aktive Mitgliedschaft zu wecken.“ so Wehrführer Thorsten Müller.

sensibilisierungtraining2


   
© Feuerwehr Schmelz