180 000 Euro Prämie für Mitarbeiterschutz

SAARBRÜCKEN | Im Saarland kommt es pro Jahr zu rund 10 000 Arbeitsunfällen. Zudem verunglücken etwa 2000 Beschäftige im Jahr auf dem Weg zur Arbeit oder dem Heimweg. Hierzulande ist die Unfallkasse Saarland als gesetzliche Unfallversicherung für die Bediensteten des Landes, der Landkreise und Kommunen zuständig. Auch alle Kita-Kinder, Schüler und Studenten sowie Ehrenamtliche, zum Beispiel Ortsvorsteher oder Schöffen, und Blut- und Organspender sind hier versichert – insgesamt rund 425 000 Menschen. Unter anderem übernimmt die Unfallkasse die Rehabilitationskosten oder zahlt Entschädigungen, wenn sich Unfälle in Büros, Krankenhäusern, in Klassenzimmern und Hörsälen, bei den Rettungsdiensten, auf Bauhöfen oder im kommunalen Straßenbau ereignet haben. Die Mittel für die Ausgaben der Unfallkasse werden durch jährliche Beiträge der Mitglieder und Steuergelder aufgebracht. Der Haushalt beläuft sich im Jahr auf rund 20 Millionen Euro.

Um Unfällen vorzubeugen, zeichnet die Saarländische Unfallkasse seit 2008 in jedem Jahr Firmen, Betriebe und Behörden aus, die vorbildliche Maßnahmen ergriffen haben, um Unfällen am Arbeitsplatz vorzubeugen. Am Freitag wurden im Bürgerhaus Dudweiler 180 000 Euro an Präventionsprämien verteilt. „Knapp drei Millionen Euro hat die Unfallkasse Saarland seit 2008 an ihre Mitgliedsbetriebe ausgeschüttet, um Prävention zu fördern und als wichtiges Thema in die Betriebe zu tragen“, erklärte Petra Müller, die stellvertretende Geschäftsführerin der Unfallkasse in ihrer Festrede. Die Förderung der Prävention sei aktueller als je zuvor, da die Arbeitsbedingungen, etwa durch mobiles Arbeiten, im Wandel stünden. Aufgrund des Personalmangels sei es zudem wichtig, die Arbeitskraft der Mitarbeiter zu erhalten. Um einen hohen Krankenstand zu vermeiden, sei neben Unfallprävention auch Gesundheitsförderung unverzichtbar.

Gemeinde-Jugendfeuerwehrtag
Am Samstag, den 04.06.2022 war für die Kinder und Jugendlichen der Jugendfeuerwehr der Gemeinde Schmelz ein besonderer Tag.
Im Rahmen des Gemeindejugendfeuerwehrtages standen gleich mehrere Highlights auf dem Programm.
Als ersten wählten die anwesenden Mitglieder ihren neuen Gemeinde-Jugendgruppensprecher, welcher künftig ihre Interessen und Wünschen bei den Jugendbeauftragten kundtun soll.
Als Wahlsieger ging hier Dustin Buchheit aus dem Löschbezirk Dorf im Bohnental hervor, der damit seine langjährige Vorgängerin Vivien Paul aus dem Löschbezirk Limbach ablöst.
Wir freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit mit Dustin und bedanken uns bei Vivien für ihre Amtszeit.


Nach der Wahl begannen gleich 3 parallellaufende Wettbewerbe, in denen die Kinder und Jugendlichen ihr Feuerwehr wissen, sowie ihre Fertigkeiten unter Beweis stellen konnten.
Darunter befand sich zum ersten Mal in der Geschichte der Feuerwehr Schmelz die Abnahme des Kinderflämmchens der Stufe 1, zu der insgesamt 19 Kinder aus unserer Vorbereitungsgruppe, „den Löschfüchsen“, antraten.
Bei diesem Wettbewerb mussten die Kinder leichtes Grundwissen der Feuerwehr zeigen und es wurde ihr Verhalten in einem Notfall geprüft. Außerdem wurde der richtige Umgang mit Feuer abgefragt und sie mussten mit Hilfe einer Eimerkette ein imaginäres Feuer löschen.

 

  
Im Bereich der Talbachhalle und Talbachgrundschule, fanden gleichzeitig die Abnahme der Jugendflamme 1, sowie Jugendflamme 2 statt.
Zu der Jugendflamme Stufe 1 traten 20 Kinder aus allen Löschbezirken an.
Hier mussten sie die Zusammensetzung des Notrufs kennen, drei verschiedene Knoten vorzeigen, drei verschiedene feuerwehrtechnische Aufgaben erfüllen und die Verkehrssicherheit eines Fahrrades feststellen.
Bei der Jugendflamme Stufe 2 stellten weitere 7 Kinder und Jugendliche ihr Können unter Beweis.
Ihnen wurden etwas schwere Aufgaben gestellt. Darunter wurde das Wissen über ihr Feuerwehrfahrzeug und dessen Geräten abgefragt. Des Weiteren mussten sie zur Wasserentnahme eine Saugleitung aufbauen und ein Standrohr bei einem Hydranden setzen können.
Unter dem sportlichen und spielerischen Aspekten mussten die Kinder einen Wassereimer füllen, diesen durch einen Hindernis Parkour tragen, eine Kübelspritze füllen und zum Schluss ein Ziel treffen.

 

Nachdem alle Wettkämpfe absolviert und die Anstrengungen vorüber waren, ging es zu einer Stärkung ins Feuerwehr-Gerätehaus in Limbach.
Dort wurden vom DRK Ortsverein Aschbach Nudeln mit Tomatensoße serviert.
Nach dem Verzehr stand nun die große Siegerehrung an.
Mit Stolz durften wir verkünden, dass alle Jungen und Mädchen die Wettbewerbe erfolgreich bestanden haben und es wurde ihnen jeweilige Urkunde, sowie Abzeichen überreicht.
So ging ein weiterer aufregender Tag bei der Feuerwehr zu Ende und unser Nachwuchs hat gezeigt, dass sie auch in Zukunft den Schutz unserer Bevölkerung sicher stellen werden.
Zum Abschluss möchten wir uns bei allen Jugendbeauftragten, Ausbildern, Wertungsrichtern, Helfern und Eltern für ihre geleistete Arbeit herzlich bedanken.
Außerdem gilt unser Dank der Ortspolizeibehörde, welche uns bei der Wahldurchführung unterstütze, dem DRK-Ortsverein Aschbach für des leckere Essen und dem Fachbereichsleiter Wettbewerbe Jörg Frischbier, der die Abnahme unterzeichnete.
Andreas Koch
Jugendbeauftragter der Feuerwehr Gemeinde Schmelz

Der neue Dienstplan der Löschfüchse

ist online, hier klicken

oder oben im Menü Löschfüchse.

 

Doch was sind die Löschfüchse?

Die Löschfüchse sind die Vorbereitungsgruppe der Jugendfeuerwehr der Gemeinde Schmelz. Bei uns sind alle Kinder ab 6 Jahren, aus allen Gemeindeteilen, herzlichst willkommen.

 

Doch was erwartet euch bei uns?

Euch erwartet: Spiel und Spaß, Basteln und Werken, Interessantes und Neues. Das alles mit dem Hintergrund der Freiwilligen Feuerwehr.

Unser Betreuerteam besteht momentan aus 4 Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Schmelz.

Unsere Gruppenstunden finden 14-tägig statt.

Eingeladen zur Teilnahme sind alle interessierten Kinder aus allen Gemeindeteilen der Gemeinde Schmelz.

Kosten entstehen keine, diese werden von der Gemeinde Schmelz übernommen.

 

Weitere Infos entnehmen sie bitte auf unserer Homepage

www.feuerwehr-schmelz.de/loeschfuechse

Kontakt über e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Euer Löschfüchse Team

150 Jahre Feuerwehr Lebach mit Kreisfeuerwehrtag des Landkreises Saarlouis

Vom 21. bis 23. Juni 2019 feiert die Feuerwehr Lebach ihren 150jährigen Geburtstag mit dem Kreisfeuerwehrtag 2019 des Landkreises Saarlouis.

 

Gefeiert wird rund um die Feuerwache Lebach - Dillinger Strasse, Lebach.

   
feed-image RSS Feeds der Feuerwehr Schmelz
© Copyright Feuerwehr Schmelz